Logo EKiR
Das in Schwarz-Weiß gehaltene Foto zeigt eine ältere Frau, die schwer mit Tüten beladen einen Gehweg entlang geht. Rechts davon sieht man ein zu Boden gefallenes Plakat mit der Aufschrift 'Respekt'. Foto: Unsplash

Foto: Unsplash

Themenbereich Gesellschaftlicher Zusammenhalt

Ungleichheit spaltet das soziale Gefüge

Ungleichheit lässt sich in Deutschland vielfach feststellen. Sie wird sichtbar an der Lebenssituation von Menschen, bei den Bildungschancen von Kindern oder zwischen städtischen und ländlichen Gebieten. Wir haben als Gesellschaft das Ziel, diese Unterschiede auf ein gerechtes Maß zu reduzieren. Aktuell erreichen wir dieses Ziel jedoch nicht. Im Gegenteil - momentan steigt die Ungleichheit sogar.

Die wachsende Ungleichheit stellt für den gesellschaftlichen Zusammenhalt eine zentrale Herausforderung dar. Denn wenn die Ungleichheit innerhalb einer Gesellschaft soweit steigt, dass sie von den Betroffenen als ungerecht angesehen wird, entstehen soziale Konflikte. Es bilden sich Risse im sozialen Gefüge und diese gefährden den Zusammenhalt der Bevölkerung. Wir erleben dies seit einiger Zeit nicht nur in Deutschland, sondern auch innerhalb der Europäischen Union und in anderen Teilen der Welt. Welche Ursachen und Folgen haben diese Verwerfungen? Welche Rolle kann die Kirche einnehmen, um Ungleichheit zu reduzieren?

Mehr

TC, ms / 16.08.2019


Logo Akademie
Studienleitung

Twitter

Twitter aktivieren

Hier Twitter-Dienste aktivieren

Termine

Ihre Empfehlung RSS Feeds