Logo Akademie

Studienleitung

Till Christofzik
Tel.: +49 (0)228 47 98 98-58
Mobil: +49 (0) 151 265 183 94
Mail an Till Christofzik
Twitter: @TillChristofzik
Weitere Informationen zur Person

> zum Akademie-Team

Twitter

Twitter aktivieren

Hier Twitter-Dienste aktivieren

Termine

Hier finden Sie Termine aus dem Themenbereich „Gesellschaftlicher Zusammenhalt“.

> weitere Informationen

Ihre Empfehlung

Sie möchten auf eine Veranstaltung zum Thema „Gesellschaftlicher Zusammenhalt“ aufmerksam machen?

Bitte hier eintragen

Junges Akademiegespräch

Samuel Coppes: Gemeinschaft erproben

Im ersten Beitrag der Reihe „Junges Akademiegespräch“ der Evangelischen Akademie im Rheinland sprechen Studienleiter Till Christofzik und Pastor Samuel Coppes über das Projekt dorf.kirche düsseldorf und über Formen säkularer sowie kirchlicher Gemeinschaft und die Rolle von Gemeinschaftserfahrungen für den gesellschaftlichen Zusammenhalt. 

„Jede Form von Gemeinschaft hat etwas Spirituelles in sich.“ Davon ist Samuel Coppes überzeugt. Samuel Coppes ist Pastor der dorf.kirche düsseldorf. Das Projekt ist einer der zehn Erprobungsräume der Evangelischen Kirche im Rheinland. Dorf.kirche.düsseldorf hat sich auf den Weg gemacht, um in den verschiedenen Stadtteilen von Düsseldorf neue Formen und Orte christlicher Gemeinschaft zu initiieren. Diese neuen Gemeinden sollen stärker der Alltagskultur entsprechen und so auch Menschen Anknüpfungspunkte bieten, die der Kirche zunehmend distanziert gegenüberstehen. Die erste Pioniergründung der dorf.kirche.düsseldorf gibt es in der Kirchengemeinde Düsseldorf-Benrath, dem Stadtteil, in dem Samuel Coppes und seine Familie leben.

Der Erprobungsraum dorf.kirche.düsseldorf wird sowohl vom Westdeutschen Gemeinschaftsverband, einem freien Werk der EKD, als auch von der Evangelischen Kirche im Rheinland getragen: „Gerade diese Schnitt- oder auch Verbindungsstelle ist uns wichtig. Denn wir schätzen die Werte persönlicher Frömmigkeit, einer intensiven Gemeinschaft und einem hohen Einsatz für Herzensanliegen, wie wir es im Gemeinschaftsverband erlebt haben. Zugleich mögen wir die theologische Weite, die große Vielfalt und den Reichtum spiritueller Geschichte der Rheinischen Kirche“, sagte Samuel Coppes bei der Vorstellung des Erprobungsraums (www.erprobungsraeume.de).

Im ersten Beitrag der Reihe „Junges Akademiegespräch“ sprechen Samuel Coppes und Till Christofzik, Studienleiter für gesellschaftlichen Zusammenhalt, über die dorf.kirche düsseldorf, über Formen säkularer sowie kirchlicher Gemeinschaft und die Rolle von Gemeinschaftserfahrungen für den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Braucht Gemeinschaft immer auch Spiritualität? Müssen wir (religiöse) Gemeinschaft im urbanen Raum anders denken als in ländlichen Räumen? Bildet sich Gemeinschaft im digitalen Sozialraum ab?

Aufgezeichnet wurde das Gespräch am 15. Oktober 2020 in der Evangelischen Akademie im Rheinland in Bonn. Das Format des jungen Akademiegesprächs stellt die Perspektive junger Wissenschaftler*innen, Politiker*innen und gesellschaftlichen Gestalter*innen in den Fokus.

Zur Person:
Samuel Coppes ist ein vom Westdeutschen Gemeinschaftsverband angestellter und von der Evangelischen Kirche im Rheinland ordinierter Pastor und Mitinitiator der dorf.kirche düsseldorf. Seit Juni 2020 ist die dorf.kirche düsseldorf ein Erprobungsraum in der Evangelischen Kirche im Rheinland.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

TC, ms / 28.10.2020



© 2020, „Kirche-Gesellschaft-Zusammenhalt“ - Evangelische Akademie im Rheinland
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung