Logo Akademie

Studienleitung

Till Christofzik
Tel.: +49 (0)228 47 98 98-58
Mobil: +49 (0) 151 265 183 94
Mail an Till Christofzik
Twitter: @TillChristofzik
Weitere Informationen zur Person

> zum Akademie-Team

Twitter

Twitter aktivieren

Hier Twitter-Dienste aktivieren

Termine

Hier finden Sie Termine aus dem Themenbereich „Gesellschaftlicher Zusammenhalt“.

> weitere Informationen

Ihre Empfehlung

Sie möchten auf eine Veranstaltung zum Thema „Gesellschaftlicher Zusammenhalt“ aufmerksam machen?

Bitte hier eintragen

Akademiegespräch mit Professor Dr. Gerhard Bäcker zur Alterssicherung

Professor Bäcker: "Der Sozialstaat muss Verlässlichkeit herstellen"

Die Alterssicherung gehört zu den politischen Themen, die in der Vergangenheit immer wieder ihren Weg in die Öffentlichkeit gefunden haben. Umfragen bestätigen, dass eine große Gruppe von Menschen Sorge hat, in Altersarmut zu fallen. Der Sozialwissenschaftler Dr. Gerhard Bäcker und Studienleiter Till Christofzik knüpfen in einem Akademiegespräch daran an.

Professor Dr. Gerhard Bäcker, langjähriger Vorsitzender des Sozialethischen Ausschusses der Evangelischen Kirche im Rheinland, benennt im Akademiegespräch politische Verlässlichkeit als eine der zentralen Herausforderungen der zukünftigen Rentenpolitik: „Das Versprechen eines Sozialstaates, Stabilität im Lebensverlauf herzustellen, Verlässlichkeit herzustellen, ist ein Grundpfeiler für soziale Demokratie.“  

 

Das Video ist auf dem YouTube-Kanal der Akademie eair-diskurse und hier abrufbar

 

Armutsgefährdung: aktuelle Entwicklungen und notwendige Reformen
Im Akademiegespräch schauen Professor Gerhard Bäcker und Studienleiter Till Christofzik auf die Hintergründe für Armutsgefährdung, erörtern Wege für eine stabile Alterssicherung und nehmen aktuelle Entwicklungen und notwendige Reformen in den Blick.

 

Was ist gemeint, wenn von Altersarmut und Alterssicherung die Rede ist? Wer ist im Alter armutsgefährdet? Ist unser bisheriges Rentensystem den aktuellen und kommenden Herausforderungen gewachsen? Welche Rolle spielen Solidarität und Zusammenhalt?

 

Der gesellschaftliche Zusammenhalt muss gewahrt bleiben
Die Zielrichtung ist dabei für Prof. Dr. Bäcker klar: „Wir brauchen eine Gesellschaft, die nicht gleich ist, die nicht homogen ist, aber deren Spreizung sich in einem gewissen Rahmen hält. Wenn wir das nicht verhindern, dann gibt es Abseitsbewegungen, nach dem Motto: Jeder sorgt für sich selbst.“

 

Zur Person:

Prof. Dr. Gerhard Bäcker ist Sozialwissenschaftler und ausgewiesener Experte im Bereich der Renten- und Sozialpolitik. Er war Professor und Lehrstuhlinhaber für die Soziologie des Sozialstaats an der Universität Duisburg-Essen und langjähriger Vorsitzender des Sozialethischen Ausschusses der Evangelischen Kirche im Rheinland.

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

TC,ms / 21.04.2020



© 2020, „Kirche-Gesellschaft-Zusammenhalt“ - Evangelische Akademie im Rheinland
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung